Muster­lochung

Optik
nicht-lineare
Perforation

Muster
frei gestaltbar
ohne Wiederholung
skalierbar
Puzzle-Anordnung

Ein­satz
Innen­ausbau
Außen­fassade

Material
Edel­stahl
Aluminium
Kupfer-Aluminium
Stahl

Größe
max. Länge: 6 m
max. Breite: 2 m

Material­stärke
0,6 bis 2,0 mm

Form
flach
gekantet
leicht gekrümmt

Entwicklung
EXYD, 2006

Produktion
EXYD
her­ge­stellt in Deutschland

Beispiel
Zell, 2016
Bayreuth, 2015
Tromsø, 2014
Wien, 2014
Aachen, 2012
Seoul, 2011
Frankfurt, 2010
Stockholm, 2009
NYC, 2007
Barcelona, 2006

Fotos
PDF, 11 S.

Muster­lochung … Fotos, PDF

Für dekorative oder funktionale Zwecke werden mass­ge­schneiderte nicht-lineare Loch­muster gefertigt.

Musterlochung, 40 Bond in New York City, Waterfront Building in Stockholm und Entwuf in Kupfer, Fotos EXYD

Ent­wickelt werden Perforations­muster themen­be­zogen oder basierend auf vor­gebenem Bild­material. Oder zum Bei­spiel korrespondierend zur "Topographie" ge­prägter Ober­flächen.

Musterlochung, Greentowers in Frankfurt, 2010, Foto EXYD

Ein­ge­ar­bei­tet wer­den ge­forderte freie Quer­schnit­te, lokal be­grenzt, ver­laufend, diffus oder flächen­deckend. Für die Generierung der Perforations­muster werden von EXYD ent­wickelte Pro­gramme ein­ge­setzt.

Musterlochung, Heri & Salli, Wien, Wettbewerb Boulevard der Stars in Berlin, 2. Platz, 2009, Foto Heri & Salli

Der Ein­satz selbst­ent­wickelter Generierungs­programme er­leichert die Um­setzung von Ge­staltungs­wünschen und die Ein­haltung tech­ni­scher Rand­bedingungen.

Musterlochung, Florales Muster und Schattenwurf, 2009, Foto EXYD