EXYD-M

Optik
Wasserfläche
fragmentierter Spiegel

Muster
ohne Wiederholung
richtungsfrei
anpassbar
ein- und beidseitig

Eigenschaften
hellt auf
vergrößert
dematerialisiert

Einsatz
Innenausbau
Decke und Wand
Möbel
Fassade
Untersicht

Material
Edelstahl Rostfrei
Chrom­nickel­stahl
Chrom-Molybdänstahl
EN 1.4301
EN 1.4404
V2A
V4A

Verfügbarkeit
einbaufertig
halbfertig

Farbe
ungefärbt
gefärbt

Perforation
ungelocht
linear
nicht-linear
Motive

Form
flach
gekantet
leicht gekrümmt

Größe
max. Länge: 6 m
max. Breite: 2 m

Materialstärke
0,8 bis 3,0 mm

Entwicklung
EXYD, 2009

Produktion
EXYD
hergestellt in Deutschland

Beispiele
Doha, 2014
Kopenhagen, 2015
Lieusaint, 2017
Moskau, 2010
New York, 2013
Paris, 2014
Sindelfingen, 2016
Stuttgart, 2016
Villach, 2012
Wien, 2014

Fotos
PDF, 12 S.

Datenblatt
PDF, 1 S.

Unikatserie EXYD-M … Datenblatt, PDFFotos, PDF

Ober­flächen aus der Unikat­serie EXYD-M fragmentieren Spiegel­bilder, erzeugen optische Ein­drücke, die an Wasser­flächen er­innern.

Unikatserie EXYD-M als einbaufertige Wandpaneele, Foto EXYD

EXYD-M wird ver­wendet für Innen­aus­bau und Aussen­installationen, für Decke, Wand, Treppen­haus, Balustrade, Möbel, Fassade, Unter­sicht …

Unikatserie EXYD-M als einbaufertige Deckenpaneele, Foto EXYD

EXYD ent­wickelte die Unikat­serie EXYD-M in 2009. Bei der Ent­wicklung hatte man sich an leicht kräuselnden Wasser­flächen orientiert.

Links: Bei der Entwicklung von EXYD-M hatte man sich an leicht kräuselnden Wasserflächen orientiert, Foto EXYD. Rechts: Ausschnitt aus 'Die Brücke von Argenteuil', Claude Monet, 1874 (c) Bildarchiv Foto Marburg.

Wichtig ist, dass der Be­trachter keine Wieder­holungen im Ober­flächen­muster wahr­nimmt. Schaut man auf eine Wasser­fläche und unter­teilt das Blick­feld in Teil­bereiche, so sind alle Bild­aus­schnitte ver­schieden von­ein­ander, aber letzt­end­lich dennoch ähn­lich. Daher werden inner­halb eines Projektes alle EXYD-M-Flächen unter­schied­lich ge­formt. Nichts­desto­trotz sind alle EXYD-M-Flächen ähn­lich zu­ein­ander und fügen sich ein in ein stimmiges Ge­samt­bild.

EXYD-M steht bereit in Tafel­form zur Weiter­ver­arbeitung, als ein­bau­fertige Wand- und Decken­paneele, als ebene, gekantete oder konkav/konvex ge­bogene Elemente, voll­flächig spiegelnd, metallisch silber­farbend oder ein­ge­färbt.

Unikatserie EXYD-M in farbigem Edelstahl, Foto EXYD

EXYD-M ist auch perforiert verfügbar (unten Bei­spiel Decken­kassette mit 16% freiem Loch­quer­schnitt und ein­ge­legtem Akustik­flies).

Unikatserie EXYD-M, Oberfläche perforiert zur Verbesserung der Akustikeigenschaften, Foto EXYD

Gelegent­lich wird EXYD-M in Aus­schreibungs­texten auch um­schrieben mit "ge­hämmerte Ober­fläche".

EXYD konzentriert sich auf die Ge­staltung von Metall­ober­flächen – hin­sicht­lich der Be­festigung richtet sich EXYD nach den je­weili­gen ört­lichen Ge­ge­ben­heiten und fügt sich ein in be­stehende Wand- und Decken­systeme. Zum Bei­spiel ist die Unikat­serie EXYD-M ver­fügbar als Komponente des Decken­programms von Lindner siehe "Lindner Lunar – Lebendige Decken", oder als Sicht­fläche im Produkt­programm von Eder Blechbau.